Neuigkeiten

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19

Start in den zweiten Frühling

20.02.2012

Liebe Freunde und Feinde des Musicals,

im Februar werden tiefgefrorene Stammzellen in der Öffentlichkeit aufgetaut. Denn es beginnt unser zweiter Frühling im Prenzlauer Berg.

 
Es heißt es dann wieder "Mamma Macchiato". Und im zweiten "Frühling im Prenzlauer Berg" werden kleine Aktualisierungen nötig. Zum Beispiel sind Heidi und Seal nicht mehr zusammen, an wem soll sich die Cafe-Betreiberin Simone bei ihrer Karriereplanung jetzt orientieren? Außerdem fragen wir uns angesichts des hiesigen Clubsterbens, wann wird das erste Musical-Theater zu machen müssen. Das erste und einzige und kleinste und beste...
Kurz gesagt: Komma' nomma' zu Mamma - bevor Milchkaffee oder kleine Kinder nicht mehr im Trend liegen. Zwei Chancen: 21. und 28. Februar.
 
Ja und am 6. und 13. März wird das gerade erst wieder aufgetaute Genre Musical dann mal wieder zu Grabe getragen von zwei Damen, schön wie der junge Frühling und einem Herren, anders schön. "Der Tod und die Mädchen" frei nach Schubert, Harold und Maude, frei wie Freitod, der Broadway für die Badewanne, wenn mal kein Fön zur Hand ist. Was soll schon dabei rauskommen, wenn zwei Frauen sich umbringen wollen und sich dann aus versehen verlieben: Ein Stammzellmusical.
 
Achja, und dann liegen da noch mehr Überraschungen unterm Eis der Spielzeitplanung. Zum Beispiel eine neue Produktion im Mai. Einfach ab und zu mal nachgucken, was die Stammzellen da wieder z'ammstellen.
 
In gewohnter Verfroren- wie Unverfrorenheit,
Eure Stammzellen

Unser erstes Gastspiel naht!

16.12.2011

Wie heißt das, wenn zwei sich zusammen tun? Richtig: Wedding. Und genau da findet unser erstes Gastspiel statt. Die Stammzellformation, coolste freie Musical Company Berlins tut sich mit dem Primetimetheater, coolste freie Theatersoap-Company Berlins zusammen. Und: Es mag am Prophet liegen, der im eigenen Land nicht so viel gilt wie außerhalb, oder daran, dass der Berliner besser über den Nachbarn als über sich selbst lachen kann – die ersten Termine sind schon fast ausverkauft!

Wedding wills wissen. Was passiert, wenn man den ganzen Tag nur Milchkaffee trinkt? Warum gehen Prenzlberg nie die Mütter aus, und wenn sie doch mal ausgehen, wer kümmert sich dann um Kind und Mann? Woher kommt eigentlich die Stilldemenz?
 
Kein neues Stück aber im neuen Ambiente. Wir freuen uns schon, und wer schnell ist kann noch dieses oder Anfang nächsten Jahres dabei sein, wenn der Prenzlberg im Wedding reinschneit und sich genüsslich durch den Bio-Kakao ziehen lässt.
 
Und weil es ja auch noch ein anderes Großereignis diesen Monat gibt: Warum nicht mal Stammzellen an den Stamm stellen? Verschenke-Karten können hier bestellt werden. Auch für das gute alte Maschinenhaus wo wir am 29. und 30. Dezember noch "DreiEin Musical für Zwei" spielen.

Das Prenzlbergical jetzt auch im Wedding

29.11.2011

Mamma Macchiato, das Musical, das der Prenzlauer Berg verdient geht auf Tournee.

Räumlich nicht weit, nur in den Nachbarbezirk, aber gefühlt in Feindesland, findet dieses erste Gastspiel der Prenzlberger Stammzellformation doch im Primetimetheater im Wedding statt, wo man seit 8 Jahren die Kiezkomödie "Gutes Wedding, schlechtes Wedding" aufführt, in dem unter anderem die "Prenzlwichser" ihr Fett weg bekommen. Und der Fettgehalt einer Latte Macchiato ist ja auch tatsächlich hoch, so gründen die beiden freien Theatergruppen in nachbarschaftlichem Verhältnis eine vielversprechende Allianz und betreiben Völkerverständigung. In der Winterpause des Primetime-Ensembles wird getestet, ob nicht nur das Bionadebürgertum über sich selbst, sondern auch die Weddinger über die Nachbarn lachen können.